Über uns

Saison 2016 / 2017

Bereits 2016 trafen sich die Faschingsfreunde Neubrunn, um zum ersten Mal einen Faschingswagen aus Neubrunn auf Zügen im Umland zu präsentieren. Das Motto damals: “Untote Politiker”. Teilgenommen wurde dann am Faschingswochenende 2017 an Umzügen in Helmstadt und Kleinrinderfeld. Wir konnten es uns aber nicht nehmen lassen, am Faschingsdienstag den Wagen auch bei einer kleinen Dorfrunde in Neubrunn zu präsentieren.

Saison 2017 / 2018

Mit dem positiven Feedback, wurde das Projekt im Laufe des Jahres 2017 erneut aufgenommen. Diesesmal jedoch mit höheren Ansprüchen und mehr Leuten. Nach wochenlanger Arbeit am Unterbau des Wagens und stundenlanger Malarbeiten in der Festhalle Neubrunn wurde der Wagen mit dem Motto “Disney” fertiggestellt. Vor allem die künstlerischen Arbeiten außen waren ein echter Hingucker. Auch 2018 waren wir wieder -traditionell- in Helmstadt, Kleinrinderfeld, Neubrunn und erstmals auch in Reichenberg unterwegs. Am Faschingsdienstag traf man sich zum Abschluss der Saison mit zahlreichen Narren und den Fußtruppen die in Neubrunn unterwegs waren am Lindenplatz um dort ein letztes Mal für dieses Jahr ordentlich zu feiern!

Saison 2018 / 2019

Leider konnten wir aufgrund von persönlichen und organisatorischen Umstände für die Saison 2018 / 2019 keinen Wagen auf die Beine stellen.

Saison 2019 / 2020

Wir haben kurz nach dem Faschingswochenende 2019 den Entschluss gefasst dieses Hobby wieder aufleben zu lassen. Da wir auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen sind und einen eigenen Anhänger für den Aufbau kaufen möchten, haben wir uns zur Gründung eines Vereins entschieden. Am 07.04.2019 wurde im Rahmen der Gründungssitzung die Satzung der Faschingsfreunde Neubrunn e.V. angenommen. Die erste Vorstandschaft des Vereins setzt sich nach Wahlen aus Christian Blatz (1. Vorstand), Dirk Dengel (2. Vorstand), Frank Steiler (Kassier) und 5 Beisitzern (Jan Kautzmann, Julian Hill, Lorenz Schuck, Sascha Hill & Tino Schramm) zusammen.

In dieser Saison konnten wir neben dem Erwerb eines Wagens und dessen Modifizierung unser alljähriges Volleyball Turnier veranstallten und die Christbäume aller Neubrunner Anfang des Jahres einsammeln. Unser imposanter Schiffsnachbau unter dem Motto Black Pearl konnte auf den Umzügen in Königheim (Samstag), Helmstadt (Sonntag) und Kleinrinderfeld (Montag) für viel Aufmerksamkeit sorgen. Der Abschluss der Saison wurde traditionel mit einer Ortsrunde und Präsentation an der Waage zusammen mit Fußgruppen und Schaulustigen gefeiert.

Ausführlicher Jahresbericht

Unsere Planung zur Vereinsgründung hat im letzten Jahr begonnen. Mit unserer Gründungssitzung am 07.04.2019 verabschiedeten die 31 Gründungsmitglieder unsere Satzung und ebneten damit den Weg zur Vereinsgründung. Nach Revisionen an der Satzung am 19.04 und 31.05 konnte unser Verein am 14.06 offiziell in das Vereinsregister Würzburg eingetragen werden und mit Bescheid vom 16.05 erhielten wir offiziell den Status „gemeinnütziger Verein“ im Sinne des Finanzamtes.

Nach ausgiebigen Recherchen, verschiedenen Diskussionen und der Planung eines Finanzierungskonzeptes entschied sich die Vorstandschaft am 12.05.2019 einen Bulldog-Anhänger inklusive Aufbau von der Gerchsheimer Faschingsgruppe zu kaufen. Für die Saison sah die Planung vor, den Aufbau grundlegend beizubehalten. Der Schiffsnachbau wurde entsprechend modifiziert, um unser Thema „Black Pearl“ aufzugreifen.

Nachdem das Volleyball-Gaudi-Turnier im Neubrunner Schwimmbad bereits zwei Mal von einem Teil unseres Vereins organisiert wurde, entschlossen wir uns, diese Aktivität zukünftig als „Faschingsfreunde Neubrunn e.V.“ auszurichten. Das Turnier fand deshalb am 18.08.2019 im Neubrunner Schwimmbad statt. Neben dem amtierenden Meister aus Uettingen meldeten sich neun weitere Mannschaften zum Turnier an. Trotz regnerischem Wetter versammelten sich alle Spieler pünktlich um 11 Uhr am Volleyballfeld im Bleicher-Schwimmbad, um dort erneut um den begehrten Wanderpokal zu spielen. Vor Ort unterstützte uns das Kiosk des Schwimmbad’s mit reichlich Getränken und Essen. Nach einer aufreibenden Gruppenphase standen die Platzierungen fest und nach der Endrunde konnten wir unseren Freunden aus Uettingen zum wiederholten Sieg gratulieren.

Im Spätsommer und Herbst standen hauptsächlich Arbeiten an unserem Wagen in der Festhalle im Fokus. Neben diesen liefen bereits die Vorbereitungen auf die Faschingssaison im vollen Gange. Einige Sponsoren konnten erfolgreich geworben werden, und die zentralen Fragen rund um den Stellplatz unseres Hängers und der Planung der Umzüge konnten geklärt werden.

Das neue Jahr startete für den Verein am 11.02.2020 beim Christbaum-Sammeln. Zahlreiche Helfer trafen sich am Morgen an der Festhalle, um sich von dort aus mit zwei Bulldogs auf den Weg zu den bereitgestellten Christbäumen zu machen. Gesammelt und mit freundlicher Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Neubrunn verbrannten wir die Bäume auf einem Feld der Familie Stieber zwischen Neubrunn und Helmstadt.

Die letzten Vorbereitungen für Fasching waren nach dem Christbaum sammeln im vollen Gange. Im Vorfeld wurden das Aggregat in Würzburg und die Getränke und Bonbons in Kitzingen abgeholt. Unser Schiff wurde fertiggestellt und kurz vor unserem ersten Zug zogen wir in die Halle von Peter Dengel um, um dort unseren Wagen für den ersten Umzug vorzubereiten.

Das Warten auf Fasching hatte dann vergangene Woche - am 22.02.2020 - endlich ein Ende. Wir machten uns mit dem frisch geputzten Bulldog von Max Seubert, mit Lorenz Stieber am Steuer und 29 Mitgliedern auf den Weg nach Königheim. Bei guten, aber windigen Wetter konnten wir auf dem schönen Umzug ein imposantes Bild abliefern. Nachdem wir uns erfolgreich an den parkenden Autos vorbeigedrückt hatten, konnten wir uns in Peter’s Halle darum kümmern defekte Teile auszutauschen und alles für unseren zweiten Umzug vorzubereiten. Nach einer Stärkung im Ochs besuchten wir geschlossen den Kappenabend im Schützenhaus.

Sonntag waren wir schließlich mit über 40 Leuten auf dem Faschingsumzug in Helmstadt. Trotz mäßigem Wetter konnte unser Schiff bei diesem Umzug klar herausstechen und bekam in Nachgang großes Lob in der Presse. Traditionell wurde noch lange auf der Hauptstraße in Helmstadt gefeiert, bevor es zu Peter in die Halle zum Vorbereiten für den nächsten Zug ging. Der Abend wurde gemeinsam im Ochs verbracht.

Unser letzter auswärtiger Umzug war schließlich am Rosenmontag in Kleinrinderfeld. Dieser Umzug hatte wie in den vergangenen Jahren wieder eine große Anzahl an professionell gestalteten Faschingswägen, vor denen wir uns nicht verstecken mussten.

Am Faschingsdienstag stand schließlich das „Heimspiel“ an. Der Wagen wurde mit den verbleidenden Getränken und Bonbons beladen und an „der Waage“ und auf dem Lindenplatz wurde der Verkauf von Getränken und Bratwürsten vorbereitet. Gegen 14:00 war der Platz von vielen Narren und einigen Schaulustigen gut gefüllt. Durch den starken Regen verblieben nur wenige Hartgesottene bis alle Bratwürste aufgegessen waren. Als Dank nahmen wir diese auf die letzte Runde des Wagens zurück in die Festhalle mit. Die erfolgreiche Saison wurde schließlich in der Festhalle ausgiebig gefeiert.

Wir bedanken uns bei allen, die zu dem erfolgreichen Fasching beigetragen haben. Vielen Dank an die zahlreichen Helfer und die vielen Fahrer. Einen besonderen Dank an:

  • den Markt Neubrunn für die Bereitstellung der Festhalle
  • Yvonne und Peter Dengel für die Bereitstellung der Halle
  • Max Seubert für seinen Bulldog
  • Dirk Dengel und Andreas Schwind für das Audioequipment
  • Martin und Lorenz Stieber für das Fahren des Wagens
  • Marion Hill für das Schminken
  • Karl Wiegand für seine Halle
  • Liane Schilling für die Aufkleber und das Auswurfmaterial
  • Klaus Dengel und Edgar Blatz für das Grillen
  • Kerstin Schramm für die Weiswürste und Jonathan Stieber fürs Vorbereiten
  • Christian Blatz und Dirk Dengel für die Organisation und Übernahme der Verantwortung während der Züge
  • Unseren Sponsoren:
    • Firma Spitzhüttel
    • Robert Franz
    • Jürgen Rösch
    • Bausparkasse Schwäbisch Hall
    • Michael Rieck
    • e-Center Kitzingen
    • Richter+Frenzel
    • Kautzen Bräu
    • Frankonia Schokoladenfabrik
    • McDonalds Bettingen
  • Allen anderen, die ich vergessen habe!

Dieses Jahr hatten wir insgesamt 55 Zugänge und 2 Abgänge. Insgesamt haben wir aktuell 4 Förder- und 49 aktive Mitglieder.

Und hier findet ihr das After-Movie der Saison 2019 / 2020, geschnitten von Philippe Schilling:

Neubrunn, 01.03.2020
Vorstandschaft Faschingsfreunde Neubrunn e.V.